HV des Kirchenchors Lerchenfeld

Die Präsidentin des Kirchenchores Lerchenfeld, Margrith Gyger, konnte an der diesjährigen Hauptversammlung zahlreiche Mitglieder begrüssen. In ihrem Jahresbericht blickte sie auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Nebst den Auftritten in den Gottesdiensten waren zwei herausragende Anlässe zu vermerken. Dies waren einerseits der Auftritt am Pfingstkonzert zur Einweihung der renovierten Stadtkirche mit den vereinigten Kirchenchören der Stadt Thun, für alle Beteiligte ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis, und andererseits der Auftritt zum 1. Advent zusammen mit dem Kirchenchor Amsoldingen eine böhmische Hirtenmesse. Natürlich erinnerte Margrith Gyger auch gerne an das traditionelle Bräteln in Uetendorf und das gemütliche Zusammensein dort und manchmal auch nach den Chorproben. Die Jahresrechnung wurde mit Applaus genehmigt und der Mitgliederbeitrag unverändert auf Fr. 30.00 belassen. Die Präsidentin und der Dirigent informierten über die Pläne für das Jahr 2016, man konzentriere sich hauptsächlich auf die Gottesdienst-Auftritte; und weil der Chor 65 jährig werde, möchte man dieses besondere Jubiläum mit einem speziellen Ausflug feiern. Damit der von allen geschätzte Dirigent, Matthias Zimmer, auch in Zukunft mit dem Chor vierstimmige Stücke einstudieren kann, wurden die Anwesenden aufgerufen, interessierte Personen zum Mitsingen zu bewegen. Vor allem Männerstimmen wären wichtig, aber natürlich sind alle willkommen.

Bericht H.V. 2016